Suchmaschinenoptimierung

So wird SEO richtig gemacht

Suchmaschinenoptimierung oder kurz SEO (aus dem Englischen: Search Engine Optimization) hat zum Ziel, eine Webseite weit oben in den Ergebnislisten von Suchmaschinen zu platzieren. Die Suchmaschinenoptimierung beschränkt sich dabei nicht nur auf die entsprechende Bearbeitung von Texten und anderen Seiteninhalten. Auch Maßnahmen außerhalb der eigenen Webseite können für eine gute Platzierung bei Google hilfreich sein – zum Beispiel der bewusste Aufbau von eingehenden Links. Zur Suchmaschinenoptimierung können ferner Ladezeiten verkürzt oder interne Verlinkungen ausgebaut werden. 
Der normale Seitenbetreiber ist oftmals überfordert mit all den Optimierungs-Tipps, die im Internet kursieren. Anstatt in Panikstarre zu verfallen, sollte man sich zunächst auf die effektivsten Optimierungsmöglichkeiten konzentrieren. Und das sind zwei an der Zahl: passende SEO-Texte und gute Backlinks. Bei beiden Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung können wir Ihnen behilflich sein.


Backlinks sind übrigens alle auf Ihrer Seite eingehenden Links oder genauer: Links, die auf Webseiten einer anderen Domain gesetzt wurden und zu Ihrer Webseite führen. SEO-Texte sind Texte, die so geschrieben sind, dass Google einen Wert in ihnen erkennt. Denn nur Webseiten mit wertvollen Inhalten werden von Google weit oben unter den Suchergebnissen gelistet. 
Wenn Sie also bei den Suchmaschinen hoch hinaus wollen, müssen Sie eine optimale Textgestaltung beherrschen. Die Texte auf einer Webseite bestehen jedoch nicht aus dem Fließtext allein. Zum SEO-relevanten Teil einer Webseite gehören auch Elemente wie der Titel einer Seite, die Überschriften, die Linktexte, Bildbeschreibungen (Alt-Texte) und Meta-Beschreibungen. Für jedes dieser Elemente muss eine selbständige Suchmaschinenoptimierung durchgeführt werden, insbesondere auf Textlänge und Häufigkeit des verwendeten Schlüsselworts geachtet werden. Weil so viele Facetten auf einmal in die Suchmaschinenoptimierung einfließen, hatten wir uns gefragt, ob man eine Computersoftware programmieren könnte, die einen Teil der Arbeit abnimmt. Nach einiger Entwicklungszeit haben wir ein solches SEO-Analyse-Programm zum Funktionieren gebracht. Geboren war der SEO Page Optimizer. Und die Ergebnisse sind sensationell. Überzeugen Sie sich selbst von dieser computergestützten Schreibhilfe. Sie können unser Analyse-Programm online im Browser verwenden, ohne einen Download durchführen zu müssen. Damit Sie sich in Ruhe in das Programm einarbeiten können, schalten wir Ihnen einmal am Tag eine kostenlose Analyse frei. Einfach unverbindlich einloggen, Analyse starten, konkrete SEO-Anweisungen lesen und losschreiben.

 

Lassen Sie sich vom SEO Page Optimizer unterstützen

 

Die Geschichte der Suchmaschinenoptimierung

Anfang der 1990er Jahre wurden die ersten Suchmaschinen für das Internet entwickelt. Seitdem es Suchmaschinen gibt, gibt es Suchmaschinenoptimierung. In der Anfangsphase konnten Suchmaschinen sehr leicht manipuliert werden, da sie sich nur an den Angaben der Seitenbetreiber orientiert haben. Zu diesen Angaben gehörten zum Beispiel die sogenannten Meta-Keywords und die Meta-Beschreibungen. Auf der jeweiligen Internetseite selbst sind diese Meta-Elemente unsichtbar; sie dienten vor allem der Kommunikation mit den Suchmaschinen. Mittlerweile können Suchmaschinen auch die eigentlichen – für jedermann sichtbaren – Webseiten-Inhalte auswerten. Auf die Meta-Angaben sind sie nicht mehr angewiesen. Es ist sogar so, dass Google die Angaben im Element Meta-Keyword gar nicht mehr für seine Rankingentscheidung berücksichtigt. Für andere Suchmaschinen sind die Meta-Keywords jedoch immer noch wichtig. Deshalb empfehlen wir im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung nach wie vor, dieses Element richtig zu betexten. 
Beim Element Meta-Beschreibung ist die Sachlage etwas anders. Unabhängig von der Frage, ob die Meta-Beschreibung Eingang in die Rankingwertung findet, wird der Beschreibungsinhalt von Google als Textausschnitt in den Suchergebnissen angezeigt. Allerdings nur, wenn Google die Meta-Beschreibung für relevant hält. Anderenfalls sucht sich Google selbst ein passendes Stück oder passende Stücke von der als Treffer angezeigten Webseite. 
1997 ist Google gestartet. Statt nur auf die Angaben der Seitenbetreiber zu vertrauen, hatte Google auch die Beliebtheit einer Webseite in der Internetgemeinschaft im Blick. Je mehr Links zu einer Seite führten, desto beliebter schätzte Google diese Zielseite ein. Da sich schnell sogenannte Linkfarmen gebildet hatten, also Seiten, die gegen Geld einen Link nach dem anderen auflisteten, verfeinerte Google seinen Suchalgorithmus immer weiter. Backlinks sind aber nach wie vor einer der ausschlaggebenden Punkte für ein gutes Ranking. 
Im Jahr 2007 berücksichtigte Google bereits über 200 Faktoren für die Festlegung, an welcher Stelle eine Webseite in den Suchergebnissen platziert wird. Google arbeitet bis heute an der Verbesserung seines Suchverfahrens. Eine der wichtigsten Änderungen des Suchalgorithmusses war das sogenannte Hummingbird-Update im Jahr 2013. Seitdem achtet Google bei einer Suchanfrage mit mehreren Wörtern auf deren Sinnzusammenhang. Google ist mit der Zeit also immer schlauer geworden. Viele andere Suchmaschinen sind mittlerweile nicht mehr aktiv oder wurden von der Konkurrenz aufgekauft.

Das kann unser SEO Page Optimizer

Texte so zu schreiben, dass Google sie schätzen lernt, stellt mit der technischen Entwicklung eine immer größere Herausforderung dar. Wir haben uns dieser Herausforderung gestellt. Mit dem SEO Page Optimizer haben wir ein Analyse-Programm veröffentlicht, das dem normalen Seitenbetreiber die Erstellung professioneller SEO-Texte ermöglicht. Wenn man wissen möchte, was einen guten Text ausmacht, muss man sich auf den Seiten der Konkurrenz umschauen. Und genau das macht der SEO Page Optimizer. Er analysiert diejenigen Seiten, die bei Google hoch ranken. Bei dieser Analyse wird ein Durchschnittswert ermittelt, der das Optimum darstellt, also das erstrebenswerte Ziel der Suchmaschinenoptimierung. Je nach Schlüsselwort kann das heißen, dass Sie idealerweise zum Beispiel 4, 7 oder 8 Wörter für den Seitentitel verwenden sollten. Auch die Länge des Body-Textes, also des hauptsächlichen Inhaltstextes, kann stark variieren. Mal sind 600 Wörter ideal, mal 2200 Wörter. Sie sehen: einfach ins Blaue hinein zu optimieren, kann gehörig am Ziel vorbeischießen.

Für folgende Punkte werden Ihnen im SEO Page Optimizer die idealen Durchschnittswerte angezeigt:

Für jeden einzelnen der genannten Punkte sagt Ihnen unser Analyse-Programm, wie viele Wörter Sie zu viel oder zu wenig verwendet haben. Außerdem liefert Ihnen der SEO Page Optimizer die mit Ihrem Schlüsselwort verwandten Wörter. Wie häufig Sie ein Keyword oder verwandtes Wort verwenden müssen, wird Ihnen ebenfalls für jeden einzelnen Punkt (Titel-Tag, Meta-Description, etc.) angezeigt. Sie sollten sich von der Prüfungstiefe des SEO Page Optimizers selbst überzeugen.

 

Probieren Sie es mal mit professioneller Suchmaschinenoptimierung

 

Was ist Offpage-Optimierung, was Onpage-Optimierung?

Bei der Suchmaschinenoptimierung unterscheidet man zwei zentrale Vorgehensweisen. Alles was man auf der eigenen Webseite zur SEO verändert, nennt man Onpage-Optimierung. Alle Einwirkungen außerhalb der eigenen Webseite gehören zur Offpage-Optimierung. 
Auf der eigenen Seite sollte man sich zunächst auf die Optimierung der Inhalte konzentrieren, also insbesondere an den Texten arbeiten. Welche Punkte dabei besonders wichtig sind, haben wir bereits im Abschnitt zum SEO Page Optimizer dargestellt. 
Das wichtigste Mittel zur Offpage-Optimierung sind Backlinks, also diejenigen Links, die von fremden Webseiten zu Ihnen führen. Es genügt aber nicht, wahllos Links zu sammeln. Eine erfolgreiche Backlink-Strategie zeichnet sich vielmehr dadurch aus, dass gute Backlinks generiert werden. Gut ist zum Beispiel, wenn ein Link von einer Webseite kommt, die in der Netzgemeinschaft Vertrauen genießt. Am einfachsten erkennt man solche Seiten daran, dass sie bei Google gute Platzierungen erreichen. Um folgende Webseiten sollten Sie auf jeden Fall einen Bogen machen, wenn Sie sich um Backlinks bemühen:

Wie sieht es mit Ihren Backlinks aus?

Haben Sie Ihr Linkprofil schon einmal geprüft? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um herauszufinden, welche Links auf einer Seite eingehen. Google beobachtet das Geschehen ganz genau und stellt Ihnen einen Teil seiner Informationen zur Verfügung; vorausgesetzt Ihre Seite ist bereits bei Google indexiert. Ein beliebtes und kostenloses Werkzeug zur Analyse der eigenen Suchmaschinenoptimierung ist Googles Search Console; früher unter dem Namen Google Webmaster Tool bekannt. Nachdem Sie die Domain, unter der Ihre Seite läuft, dort eingetragen haben, können Sie nach ein paar Wochen erste Analysedaten abrufen. Schauen Sie einfach regelmäßig rein. Die Informationen zu den eingehenden Links finden Sie, wenn Sie nach der Anmeldung Ihre Domain anklicken und dann im linken Menü auf „Suchanfragen” und anschließend auf „Links zu Ihrer Webseite” klicken. Ein paar gute Links sollten schon dabei sein. Wenn Sie keine wertvollen Webseiten finden, die zu Ihnen verlinken, wird das vermutlich einer der Gründe sein, warum Ihre Seite bei Google auf den hinteren Plätzen landet. 
Wir können das ändern! Sagen Sie uns einfach das Schlüsselwort (Keyword), mit dem Sie bei Google aufsteigen möchten. Unsere Experten werden sich mit einer speziellen von uns praktizierten Methode an die Arbeit machen, um gute und wirkstarke Backlinks für Sie im Internet aufzubauen. Schon nach wenigen Wochen werden Sie merken, wie Ihre Webseite bei Google nach oben aufrückt. Für ein Keyword pro Domain bieten wir Ihnen diesen Keyboost-Service sogar kostenlos an. Je schneller Sie sich für unsere Keyboost-Methode entscheiden, desto früher werden Sie von Ihrem Google-Aufstieg profitieren. Eine bessere Position in den Suchergebnissen bedeutet in der Regel auch mehr Umsatz bei Ihren Geschäften!

Keyboost-Verfahren – Anmelden und Aufsteigen!

Was man noch alles optimieren kann

Wenn Sie Ihre Hausaufgaben bei den SEO-Texten und Backlinks gemacht haben, empfehlen wir folgende weitere Optimierungen vorzunehmen:

Der direkte Kontakt zu unseren Experten

Möchten Sie weitere Informationen zur Suchmaschinenoptimierung erhalten? Der Kontakt zu uns ist ganz leicht. Sie können uns eine Anfrage per E-Mail an diese Adresse schicken: info@seopageoptimizer.de. Einer unserer Experten wird Ihnen schnellstmöglich zurückschreiben. 
Sie können uns auch einfach anrufen. Wählen Sie dazu bitte diese Telefonnummer: +49-2-218-282-9950 (Belgisches Festnetztelefon).

Nicht vergessen: Newsletter bestellen

Und zuletzt möchten wir Ihnen noch unsere Newsletter ans Herz legen, die wir Ihnen auch dann kostenlos schicken, wenn Sie noch kein Kunde von uns sind. Es gibt kaum ein Gebiet, das so sehr vom Wandel betroffen ist, wie die Informationstechnologie, zu der insbesondere das Internet gehört. Vor ein paar Jahren noch als Mode belächelt, ist das World Wide Web heute ein knallhartes Geschäft. Wer sich hier nicht auskennt, wird auch nicht von den großartigen Verdienstmöglichkeiten profitieren. 
In unseren Newslettern geben wir Ihnen aktuelle Tipps, damit auch Sie ganz oben bei Google rauskommen können. Ein großes Thema sind die geheimen Abläufe von Googles Suchverfahren. Erst durch genaues Hinsehen und mitunter jahrelanger Analysearbeit wird sichtbar, was Google dazu bewegt, eine Webseite gut oder schlecht zu platzieren. Ein weiteres Thema ist die Frage, wie man Besucher motiviert, sich auf einer Webseite zu registrieren, etwas zu bestellen oder sich ein Video anzuschauen. 
Wenn Sie das erste Themenfeld mehr interessiert, wählen Sie bitte den Newsletter „Die Geheimnisse von Google aufgedeckt”. Das Themenfeld des zweiten Newsletters haben wir mit „Mehr Kunden aus Ihrer Webseite” umschrieben. Sie können natürlich auch beide Themen-Newsletter bestellen. Tragen Sie sich bitte hier für den Empfang unserer kostenlosen Newsletter* ein. 

* Auf Wunsch können Sie die Newsletter ganz einfach mit nur einem Klick wieder abbestellen.

 

Close

Diese Website verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Sobald Sie den Besuch der Website fortsetzen oder nachfolgend auf 'Ich stimme zu' klicken, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.